SAB Goblin Kraken

Technische Daten

Art

Modellhubschrauber mit Elektromotor

Hersteller

SAB

Modell

GOBLIN 700 KRAKEN

Flybarless-System

Mikado VStabi NEO

Länge / Breite / Höhe

1360 / 190 / 345 mm

Rotordurchmesser

1558 mm

Abfluggewicht

Heli 4,1kg + Akkupack 1,6kg

Motor

XNova 4530 XTareq 550KV (6KW/8PS Dauer und ca. 11KW/15PS Max.)

Regler

YGE 205 HVT (V1.03370)

Lüfter für Regler

Scorpion Hi Speed Alu bis 8,4V (Temperatur gesteuert)

Taumelscheibenservo

3x Nexspor BLS4028S / 28,4kg@8.4V

Heckservo

1x Nexspor BLS4012S / 12,5kg@8.4V

Hauptrotorblatt

Rotortech Ultimate 700mm

Heckrotorblatt

Rotortech Ultimate 106mm

Akku

Lipo SLS Quantum 12S 40C 5000mAh

Stützakku

Lipo SLS Xtron 2S 30C 450mAh

Übersetzung

10,4:1 (21er Ritzel) bzw. 9,5:1 (23er Ritzel)

Tuning

Rotorblätter

Fernsteuerung

Mikado VBAR Control Touch

Empfänger

Mikado VStabi NEO

Telemetrie

YGE Mikado (U/I/mAh/T)

Erstflug

02/2020

Video

Siehe Videofilme

Erfahrungswerte

Erstflug

03. Februar 2020

VStabi - Montage

Ich habe das VStabi Neo mit Montage Option 3 laut Kraken Anleitung montiert. Mit dem original Mikado Klebepad, ca. 1mm stark/dick, für den Kreisel konnten Mikrovirbrationen / Schwingungen (vermutlich vom Getriebe verursacht) nicht ausreichend gedämpft werden, sodass sich die Z-Achse des Sensors ständig aufgehängt hat. Ein Wechsel zu einem Spektrum Kreiselpad, ca. 3mm stark/dick, brachte vorerst den gewünschten Erfolg. Leider nicht auf Dauer, da nach einigen Flügen das Problem mit der Z-Achse wieder auftrat, d.h. das stärkere PAD brachte Linderung, aber keine Heilung ...

Aus diesem Grund montierte ich Mitte März 2020 die Montage Option 4 (SAB Part H1188-S), welches durch Schwingungsdämpfer für noch mehr Ruhe des FBL sorgt. Ich verbaute den härteren Gummi ohne Gegengewicht. Bislang trat das Z-Achsen Problem nicht mehr auf ...

Drehzahl

Ursprünglich hatte ich das 21-Motorritzel (10,4:1) verbaut und erreichte mit dem oben angeführten Setup bei Drehzahlstellerwerten von 60 - 70 - 80 Drehzahlen von 1450 - 1700 - 1950. Da mir diese Werte zu gering waren baute ich das 23er-Motorritzel (9,5:1) ein und erreichte damit bei 60 - 70 - 80 Drehzahlen von rund 1600 - 1900 - 2200. Damit fliegt sich der Kraken ausgezeichnet!

Ohne Worte .... 10,5KW